„Editorial Design“ bezeichnet die Gestaltung von Zeitungen, Zeitschriften, Magazinen, Jahrbüchern, Geschäftsberichten und Broschüren. Das Zusammenspiel von Bildern, Formen, Farben und Typografie spielt gerade bei solchen Publikationen eine besondere Rolle – schließlich soll die Lektüre für den Leser zu einem emotionalen Erlebnis werden. Gerade in Zeiten, in denen die gedruckte Information zunehmend von digitalen Produkten verdrängt wird, kommt Publikationen auf Papier eine besondere Bedeutung mit exklusivem Charakter zu.


Praxisbeispiel: DGUV Jahrbuch Prävention 2012/2013


pic_page_work_editorial_design

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ist eine Versicherung von Menschen für Menschen: Mein Gesamtkonzept für das „DGUV Jahrbuch Prävention 2012/2013“ beinhaltete bereits konkrete Textvorschläge für eine emotionale Ansprache des Lesers und zeigt, dass mein Leistungsprofil weit über die Arbeit eines Grafik-Designers hinausgeht …
Mehr Infos im Blog →

Wie kann ich Ihnen helfen?

Gerne erarbeite ich zusammen mit Ihnen ein grafisches Gesamtkonzept, das Ihrem Medium einen unverwechselbaren und wiedererkennbaren Charakter verleiht. Zu Beginn steht eine genau Analyse Ihrer Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen. Handelt es sich um eine einmalige Publikation (zum Beispiel eine Broschüre) oder um ein regelmäßig erscheinendes Produkt (zum Beispiel ein Magazin)? Welche Zielgruppe soll in erster Linie angesprochen werden? Geht es Ihnen hauptsächlich um die sachliche Vermittlung von Informationen oder soll das Publikum auch emotional angesprochen werden? In welcher Auflage, in welchem Umfang (Seitenzahl) und in welchem Format soll das Produkt erscheinen? Soll es nur gedruckt oder auch digital, zum Beispiel als PDF, verbreitet werden? Bestehen in Ihrem Unternehmen bereits konkrete Vorgaben zum Corporate Design, die berücksichtigt werden müssen?

All diese Informationen sind die Grundlage für unser erstes Gespräch. Im Anschluss daran erhalten Sie von mir ein schriftliches Angebot für die Gestaltung eines Muster-Layouts. In der Regel wird ein solches Layout von mir mit exemplarischen Inhalten (Bildern, Texten, Infografiken, …) gefüllt – gerne arbeite ich aber auf Wunsch bereits mit konkreten Inhalten, soweit diese von Ihnen digital zur Verfügung gestellt werden. Neben der Gestaltung einer ansprechenden Titelseite und eines übersichtlichen Gestaltungsrasters für den Innenteil, wird das Zusammenspiel von Bildern, Formen, Farben und Typografie exemplarisch dargestellt. Dieses Muster-Layout ermöglicht eine genaue Planung Ihrer Publikation (zum Beispiel hinsichtlich der Vorgaben für den Zeichenumfang) und soll Ihnen die redaktionelle Arbeit erleichtern. Gerne kümmere ich mich auch um die fortlaufende Betreuung Ihrer regelmäßig erscheinenden, gedruckten Publikationenen. Dabei erfolgt die individuelle Gestaltung einzelner Artikel immer in enger Abstimmung mit Ihrem Redaktionsteam.

Natürlich ist es ebenfalls möglich, Ihre bereits vorhandenen Medien einem sogenannten „kleinen Relaunch“ zu unterziehen: Dies kann beispielsweise dann von Vorteil sein, wenn Sie bestimmte Publikationen bereits seit Jahren veröffentlichen, die in Form und Umfang weitestgehend unverändert bleiben sollen. Durch eine behutsame Modifikation des Layouts können diese optisch aufgewertet und modernisiert werden. Gerne stehe ich Ihnen dabei auch beratend zur Seite. Kontaktieren Sie mich jederzeit, wenn Sie Fragen haben oder ein Projekt mit mir besprechen möchten.


Weitere Beispiele

Seit über 15 Jahren arbeite ich an überzeugenden Lösungen für Kunden der verschiedensten Branchen. Dabei bin ich besonders gerne in den Arbeitsfeldern Corporate Design, Editorial Design und Interface Design tätig. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele aus dem Bereich Editorial Design in zufälliger Reihenfolge. Weitere Projekte finden Sie übrigens in meinem Blog.

← zurück zur Übersicht


Interesse an einer Zusammenarbeit?
Kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen haben oder ein Projekt mit mir besprechen möchten. Ich bin jederzeit gerne für Sie da! Sie finden mich außerdem auf XING und LinkedIn.